Was ist los in?

Zeltspektakel Wendlingen-Köngen
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Zeltspektakel Wendlingen-Köngen

Tickets für das 36. Zeltspektakel Wendlingen-Köngen mit Heiner Kondschak und Christian Ehring hier im Vorverkauf sichern.

36. Zeltspektakel Wendlingen-Köngen

Das 36. Zeltspektakel 2018 findet vom 11.-14. Oktober beim Wendlinger Freibad im Speckweg statt.

Programm 2018

Heiner Kondschak 

Heiner Kondschak, der in den vergangenen Jahren des öfteren auf der Bühne des Zeltspektakels stand, präsentiert ein inszeniertes Konzert rund um Pete Seeger. Mit seinen weltweit populären Protestsongs „We shall overcome“, „Where have all the flowers gone” oder „If I had a hammer” hat der legendäre amerikanische Folksänger Pete Seeger (1919-2014) nicht nur viele Freiheit- und Friedensbewegungen inspiriert, sondern auch Musikgrößen wie Bob Dylan, Joan Baez und Bruce Springsteen nachhaltig geprägt.

Noch im hohen Alter bezog er politisch Stellung, sang für die Occupy-Bewegung und trat 2009 bei der Amtseinführung von Präsident Obama auf. Heiner Kondschak, Musiker, Songschreiber, Autor und Schauspieler hat den beeindruckenden Lebensweg und die Lieder der charismatischen Folk-Ikone Pete Seeger in Szene gesetzt. Gemeinsam mit Schauspielern des Theater Lindenhof, versierten Musikern und dem Tübinger Chor Semiseria (Leitung Frank Schlichter) zeichnet er, und rund 50 weiter Akteuren, das ebenso berührende wie humorvolle Porträt einer aufrechten Künstlerpersönlichkeit und lässt damit gleichzeitig ein Jahrhundert des politischen und gesellschaftlichen Wandels in den USA lebendig werden.

Christian Ehring

Er ist der Mann, der , wenn es sein muß auch schon mal Präsidenten ärgert, so dass der deutsche Botschafter in Ankara einbestellt wurde. Außerdem gehört Ehring zum Team der „Heute Show“ und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Mitglied des „Düsseldorfer Kom(m)odchens“. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo „Keine weiteren Fragen“ ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.Was soll man tun? Sich zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bio-Laden noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht . Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt – seien sie auch noch so komisch, ernst, authentisch und verlogen.

KEINE TERMINE VERFÜGBAR